Sie sind hier: Startseite > In den Medien > Typenbuch > D1306 > 
DeutschEnglishFrancais
22.9.2017 : 2:48 : +0200

Startseite

Der D1306 auf Seite 121

D 1306

So sehr auch der Alldog-Geräteträger erfolgreich war, so sehr bremste der Benzinmotor den Erfolg immer wieder aus. Denn gerade bei Lanz war man es über Jahrzehnte gewohnt, mit zuverlässigen und langlebigen Motoren bedient zu werden, und hier passte der zugekaufte Benzinmotor überhaupt nicht ins Konzept. Reparaturen und Garantieleistungen waren zu vielen Tausenden zu erbringen. Zudem machten nicht wenige Bauern den Kauf eines Alldogs vom Antrieb eines zuverlässigen Dieselmotors abhängig, so dass Triumph umgehend mit der Entwicklung eines solchen Motors beauftragt wurde. Das Ergeb-

nis war ein schnelllaufender Einzylindermotor stehender Bauart mit 13 PS, dessen Grundlage wiederum der Motorradmotor bildete. Aber auch mit diesem Motor sollte es noch die größten Schwierigkeiten geben, war er doch viel zu schwach für einen Geräteträger, denn das Zusammenlegen der verschiedensten Arbeitsgänge erforderte eine weit höhere Motorleistung, als sie ein 13-PS-Motor erbringen konnte. Zur Mitte der fünfziger Jahre baute Lanz erstmals einen Konfektionsschlepper in der unteren Leistungsklasse, für dessen Antrieb besagter Triumph-Diesel verwendet wurde.

Typ   D 1306
Ausführung   Bulldog-Diesel-Schlepper
Besonderheit   mit TWN-Motor
Leistung   13 PS
Motorbauart   stehender Einzylinder-Zweitakt-Dieselmotor
Motordaten 
Bohrung, Hub, Hubraum 
 85 mm, 94 mm, 533 ccm
Drehzahl   2800 U/min
Kühlung   luftgekühlt
Getriebe   ZF-Getriebe, 6 Vorwärtsgänge, 1 Rückwärts-
 gang
Fahrgeschwindig- 
keiten 
 1,4 - 2,5 - 4,25 - 6,95 - 10,85 - 18,4 km/h,
 rückwärts 3,5 km/h; 1.Gang als Kriechgang
 0,5 - 1,4 km/h
Kupplung   Pedal-Fußkupplung
Bremsen   Hinterrad-Fußbremse, zugleich Einzelrad-
 bremse, Handbremse
Lenkung   Achsschenkellenkung
Abmessungen 
Länge, Breite, Höhe 
 2,58m, 1,57m, 1,58m
Gewicht   ca. 900 kg
Bauzeit   1955-1957