Sie sind hier: Startseite > In den Medien > Typenbuch > D1616 > 
DeutschEnglishFrancais
23.7.2017 : 12:39 : +0200

Startseite

Der D1616 auf Seite 113

D 1616

Wiederum einen entscheidenden Enwicklungsschritt weiter war man mit der Vorstellung der Volldiesel-Serie, die erstmals 1955 zur öffentlichen Vorstellung kam. Zunächst war es der D 1616 mit 16 PS als der etwas kleinere Nachfolger des D-1706- Bulldogs. Wurden die bisher gebauten Maschinen noch Halbdiesel genannt, da sie beim Start auf Benzin und eine Zündanlage ähnlich dem Benzinmotor angewiesen waren, so sind diese Bulldogs elektrisch vorzuglühen und mittels eines serienmäßig gelieferten Anlassers zu starten. Die technischen Konstruktionsmerkmale des Motors aber blieben nahezu

unverändert. Ein großer und vor allem sichtbarer Unterschied ist die nach vorne hochklappbare Motorhaube, die alle Motorenbauteile unter sich verbarg. Die Vorderachse hatte man aus einem Rohr hergestellt, was fertigungstechnisch sehr viel billiger war. Auch die Hinterradkotflügel waren nicht nur eleganter geworden, auch der Aufbau beruhte auf einem Baukastensystem für reifen verschiedener Breite oder Höhe. Außerdem dienten sie fortan für den Anbau der Lichter. Überhaupt entsprachen diese Bulldogs einem formschönen, modernen Schlepper, der zum Vorbild vieler Mitbewerber wurde.

Typ   D 1616
Ausführung   Volldieselbulldog mit elektr. Vorglüheinrichtung
Besonderheit   ungefederte Vorderachse, kurzer Vorderachs-
 träger, Kupplungspedal ohne Übersetzung
 (erste Ausführung)
Baureihe   HE
Motorleistung   16 PS
Motor   Diesel-Mitteldruckmotor, Bauart Lanz
Motorbauart   Liegender, ventilloser Zweitaktmotor mit Schlitz-
 steuerung und Selbstzündung
Motordaten 
Bohrung, Hub, Hubraum 
 130 mm, 170 mm, 2256 ccm
Drehzahl   1100 U/min, 850 - 1100 U/min Motorhöchst-
 leistung
Kühlung   Wärmegefälle-Umlaufkühlung mit im Wasserbad
 liegender Laufbuchse, keine Wasserpumpe
Getriebe   3 Vorwärts-, 1 Rückwärts-Wechselradgetriebe
 mit Gruppenschaltung; ergibt sechs Vorwärts-
 und zwei Rückwärtsgänge
Fahrgeschwindig- 
keiten 
 1. Gruppe: 3,3-4,9-7 km/h, R 6,3 km/h
 2. Gruppe: 8,8-13,3-18,6 km/h, R 16,8 km/h
Kupplung   Pedal-Fußkupplung
Bremsen   Handbremse und Pedal-Fußbremse, auch als
 Einzelradbremse verwendbar
Lenkung   Achsschenkellenkung
Abmessungen 
Länge, Breite, Höhe 
 2,57m, 1,58m, 1,84m
 Ausp.n.ob.
Gewicht   ca. 1260 kg
Baujahr abge- 
bildete Maschine 
 1955
Bauzeit   1955-1958